Vielleicht erinnerst Du Dich noch: Bis vor wenigen Wochen hatten wir die uneingeschränkte Möglichkeit, uns persönlich zu begegnen. Umarmen und Hände schütteln. Uns in die Augen zu schauen. Uns gegenseitig zu spüren. Leidenschaftlich zu diskutieren oder auch einfach nur gemeinsam zu schweigen?

Die Realität hat sich allerdings in eine vollkommen andere Richtung bewegt. Der persönliche Kontakt außerhalb des häuslichen Familienkreises hat sich auf ein Minimum reduziert. Du kämpfst darum, Dein Unternehmen am Laufen zu halten und führst eine Videokonferenz nach der anderen. 

Ich habe jeden Tag mit Unternehmer:innen zu tun. Es gibt eine Sache, die ich immer wieder erlebe: Alle bewegen sich im emotionalen Grenzbereich. Da sind existenzielle Ängste beim Blick in die Zukunft und die Kaufbereitschaft der Kunden. Da sind familiäre Herausforderungen, die bewältigt werden müssen. Da sind zermürbende Gespräche mit Banken um die finanzielle Zukunft des Unternehmens. Oder auch einfach die Sorgen der Mitarbeiter, die aufgefangen werden müssen. 

Dieser Umstand, und die Tatsache, dass wir nur noch durch einen digitalen Filter miteinander sprechen hinterlässt Spuren. Für viele fühlt es sich an, als seien sie isoliert und alleine. Weißt Du eigentlich noch, wie gut es sich anfühlt, wenn wir einfach auf Du und Du voreinander sitzen und uns mit einem vertrauten Unternehmer / einer vertrauten Unternehmerin auf Augenhöhe und einem wahrhaften Blick in die Augen austauschen können? 

Ich habe in dieser Zeit etwas Wichtiges für mich festgestellt: Ich bin analog. Ich finde es klasse, dass wir uns virtuell und in Windeseile austauschen können. Mich fasziniert, dass wir mit dieser Art und Weise ganz einfach deutschland- und weltweit Kontakte aufbauen können. Und gleichzeitig merke ich, dass etwas verloren geht. Die Verbindung zueinander und das Gefühl.

Menschen sind analog. Wir brauchen den persönlichen Austausch und Kontakt. Wir brauchen es, uns gegenseitig in die Augen zu schauen – und nicht in die Kamera. Das Tempo mal wieder für einen Moment zu reduzieren. Gemeinsam zu lachen und auch gemeinsam zu weinen.

Kennst du das, dass Du gefühlt den gesamten Tag durch irgendwelche Videokonferenzen hetzt und dass Dich das mental und emotional auslaugt? Hast Du das Gefühl auf der Stelle zu treten und trotz beschäftigt sein, nicht wirklich voran zu kommen? Spürst Du die Sehnsucht, endlich mal wieder mit gleichgesinnten Menschen zusammen zu sein? Auf Augenhöhe zu reflektieren, zu lachen, zu sprechen oder einfach nur mal in Stille zu sein und zu schweigen? 

Wenn Du Unternehmer bist und genau diese Sehnsucht spürst, dann sollten wir jetzt sprechen.
Ich biete aktuell eine 2-tägige Wochenend-Auszeit genau für Menschen wie Dich. Besonderer Kreis von max. 6 Teilnehmern. Ausschließlich Unternehmer. Ein besonderer Ort mitten in der Natur. Gemeinsam reflektieren. Gemeinsam Perspektiven wechseln und neue entdecken. Ausreichend Abstand. Lagerfeuer. In die Stille gehen. Schweigen. In deine Kraft kommen. Wachsen. Sein. 

Spricht Dich an? Dann schreib mir eine Nachricht für alle weiteren Details!